Bei Kaminen unterscheidet man den offenen Kamin und den Heizkamin.


Der offene Kamin ist heiztechnisch eher unbedeutend, man genießt aber das offene Feuer.


Beim Heizkamin wird ein

Heizeinsatz aus Stahlblech oder Gußeisen mit einer Sichtscheibe verbaut. Durch Luftöffnungen im unteren und oberen Bereich der Kaminverkleidung kann die erwärmte Luft in den Wohnraum gelangen und diesen erwärmen. Damit erreicht man eine hohe Energieausbeute.


Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Wärme zu speichern oder Wasser für die Heizungsanlage

zu erwärmen.

WebDesign: WerbeDESIGN-Pankow  

Datenschutz